Beethovens Zimmer

Im Kurhaus Beethoven – benannt nach dem weltbekannten Komponisten – befindet sich natürlich auch ein Zimmer, in dem der Meister selbst wohnte. Dieses Eckzimmer mit Blick in die Badegasse und auf die St. Johanneskirche wurde im Juni 2011 mit großem Einfühlungsvermögen in sein Vermächtnis rekonstruiert und gehört heute zu den wirklich außerordentlichen Wohnerlebnissen. Einzigartiger Komfort und auch berühmte Vergangenheit . Hier kann der Gast eine voll eingerichtete moderne Ausstattung genießen und gleichzeitig aus dem zeitgenössischen Mobiliar und den zahlreichen musikalischen Akzenten die längst vergangene Atmosphäre spüren. Eine historische, kostbare Geige, Notenskizzen und auch Beethovens Portrait erinnern an die wenig bekannte Tatsache, dass gerade hier der bekannte Komponist begann, sein berühmtestes Werk zu schreiben – die Neunte Symphonie.

 

Einen besseren ersten Gast konnte sich das Beethoven-Zimmer wohl kaum wünschen: niemand anderes als der Chefdirigent der Nordböhmischen Philharmonie könnte wohl sensibler auf das Vermächtnis des großen Meisters reagieren. „Noch nie habe ich in einem Raum mit solch starker historischer Vergangenheit gewohnt,“ vertraut uns Charles Olivieri Munroe an, der hier nach der Renovierung der allererste Gast war. „Dieser Raum beeindruckt wirklich. Das Bewusstsein, dass hier Beethoven begann, seine Neunte Symphonie zu komponieren, ist für mich als Musiker ein außergewöhnliches Gefühl,“ beschreibt Charles seine ersten Eindrücke. „Nachts, in völliger Stille, war es mir, als hörte ich ta-ta-ta-tááá…“

Beethoven Zimmer



Published by MEDIA FACTORY Czech republic a.s.

mapa stránek | Design by www.GRASR.cz/Dagmar Eflerová. Všechna práva vyhrazena © 2012 - Lázně Teplice v Čechách a.s.