Gästebuch

Gekrönte Häupter gaben sich in Teplice förmlich die Klinke in die Hand!

15. Jahrhundert


 

1416
Giovanni Bracciolini – der erste Besucher der Teplitzer Bäder, dessen Namen wir kennen, war Sekretär der päpstlichen Kurie

 

16. Jahrhundert


 

Die sächsischen Kurfürsten einschließlich eines großen Teils ihres Hofstaates;

die sächsischen Kurfürsten kehrten auch in späteren Zeiten in die Teplitzer Bäder zurück, als sie polnische Könige waren

 

17. Jahrhundert


 

1618
Wilhelm Slavata - Stadthalter, der nach Teplice kam, um seine Verletzungen nach dem Prager Fenstersturz zu heilen

 

18. Jahrhundert


 

1712
Zar Peter I., genannt der Große in Begleitung des deutschen Philosophen G. W. Leibnitz
Am 1.11. 1712 reist der russischen Zar in Teplice an. Ihm zu Ehren findet im Schloss ein Ball statt, den größten russischen Reformator begrüßt der Besitzer der Teplitzer Herrschaft Fürst Clary. Peter der Große quartierte sich im Fürstenbad ein (heute Teil des Kurhauses Beethoven), versuchte die Trinkkur mit dem Teplitzer Thermalwasser aus der Urquelle und ging gern zu den Thermalbädern ins Neubad. Peter der Große erteilte aus Begeisterung über seine Erfahrungen in Teplice nach seiner Rückkehr den Befehl, Heilquellen direkt im heimischen Russland zu suchen. Auch Dank des Besuchs in Teplice entdeckte Russland den Zauber des Bäderwesens.

 

1731 
M. D. Pöppelmann – Baumeister des Dresdener Zwingers

1739 
Der sächsische König Friedrich August II. mit dem berühmten Minister Graf Heinrich Brühl 

1764 
Kaiser Joseph II. und sein Bruder Leopold

Zahlreiche Vertreter der böhmischen Adelsgeschlechter der Lobkowitz, Trauttmansdorff, Vratislav von Mitrovice, Lažanský, Harrach, Sternberg, Chotek, Nostitz, Černín, Kinský.
Der Hofrat des sächsischen Kurfürsten J. F. Zittmann – ein Rekordmann in der Anzahl der Aufenthalte in den Teplitzer Bädern, er reiste sein ganzes Leben alljährlich hierher und wirkte hier noch dazu als Arzt.   

19. Jahrhundert 


 

1803
Die habsburgischen Erzherzöge Johann und Ludwig

1804 
Der schwedische König Gustav IV.  

1810, 1812
Kaiser Franz I. mit der Kaiserin Maria Ludovika

1810, 1812, 1813
Der deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe – neben dem Schreiben und naturwissenschaftlichen Exkursionen in die Umgebung gehörte er auch 1812 oft zur Begleitung  der österreichischen Kaiserin Maria Ludovika, und auf ihre Veranlassung hin bereitete er die Aufführung der Komödie „Die Wette“ im Schlosstheater vor, die ein Kreis adliger Laien spielen sollte.

1811, 1812
Der deutsche Komponist Ludwig van Beethoven

 - war in Teplice wegen seiner Schwerhörigkeit zur Kur, arbeitet bei seinen Aufenthalten an der 7. und 8. Symphonie und an weiteren Kompositionen, und bei seinem zweiten Aufenthalt, als er den Brief an die Unsterbliche Geliebte schrieb, traf er sich auch persönlich mit Goethe. In Erinnerung ist dabei das Histörchen geblieben, in der beide Geistesgrößen bei einem Spaziergang im Schlossgarten auf das Gefolge der Kaiserin trafen, und während sich Goethe ehrfurchtsvoll vor der Gesellschaft verbeugte, schritt Beethoven stolz ohne Gruß durch ihre Mitte hindurch.

 1812
Der russische Zar Alexander I.

1812 - 1839 
Der preußische König Friedrich Wilhelm III. – an den Teplitzer Bädern fand er ein ungewöhnliches Gefallen, fast jedes Jahr verbrachte er lange Jahre hier den Sommer  

1854 
Die österreichische Kaiserin Elisabeth, Sissi genannt

1860, 1878 
Der österreichische Kaiser Franz Joseph I. 

Bedeutende Künstler - Richard Wagner, Frédéric Chopin, Franz Liszt, Robert Schumann, Carl Maria von Weber, Johann Gottfried Seume,  August Gottlieb Meissner, Elisa von der Recke, Hans Christian Andersen, Wilhelm Grimm, Zygmund Krasinski, Henryk  Sienkiewicz, Caspar David Friedrich, Ludwig Richter, Carl Robert Croll, der berühmte tschechische Geiger Josef Slavík 

Bedeutende Gäste der tschechischen Kultur - Josef Dobrovský, František Ladislav Čelakovský, Josef  Jungmann, František Palacký, Václav Hanka, Václav Kliment Klicpera, Václav Beneš Třebízský, Václav Klement Klicpera, Josef Kajetán Tyl, Pavel Josef Šafařík, Karel Havlíček Borovský, Jan Neruda  
  
Europäische Herrscher – der deutsche Kaiser Wilhelm, der schwedische König Oskar II., die holländische Königin Wilhelmine  

 

20. Jahrhundert


 

1913
Der Thronfolger und letzte böhmische König Karl III. mit Gemahlin Zita



Published by MEDIA FACTORY Czech republic a.s.

mapa stránek | Design by www.GRASR.cz/Dagmar Eflerová. Všechna práva vyhrazena © 2012 - Lázně Teplice v Čechách a.s.