Thermalwasser

Heilbäder und andere Wassertherapien in den teplitzer thermal mineral Quellen erzielen einzigartige Ergebnisse.

Es gibt viele Thermalquellen auf der Welt. Nur wenige von den entsprechen jedoch dem Heilungspotential des teplitzer Mineralwassers. Der Kurort Teplice befindet sich an der Stelle des Thermalwassers vom Typ Bicarbonat-Sulfat-Natrium mit Zusatz von Radon und ist reich an Mineralien und Spurenelementen. Wasser wird seit dem 12. Jahrhundert zur Heilung verwendet.

Die Urquelle ist derzeit 41 °C warm. Die Temperatur steigt ständig an und damit auch die Qualität der Thermen.

Chemische Analyse

Kationen Urquelle
Antimon mg/l <0,0008
Barium mg/l 0,01
Beryllium mg/l 0,00169
Cäsium mg/l 0,018
Zinn mg/l 0,0008
Kalium mg/l 10,58
Magnesium mg/l 6,486
Lithium mg/l 0,382
Mangan mg/l 0,002
Kufper mg/l 0,00059
Rubidium mg/l 0,075
Natrium mg/l 211,6
Strontium mg/l 0,441
Silber mg/l 0,00043
Calcium mg/l 40,7
Eisen mg/l 0,015
Anionten Urquelle
Bromid mg/l 0,157
Fluorid mg/l 5,74
Hydrogenarsenat mg/l 0,01
Phosphatwasserstoff mg/l 0,024
Wasserstoffcarbonat mg/l 502
Chlorid mg/l 50,8
Jodid mg/l 0,008
Selenit mg/l <0,0008
Sulfat mg/l 132,6
Andere Komponenten Urquelle
Borsäure mg/l 0,373
Kieselsäure mg/l 61,74
Radium 226 Bg/l 0,086
Freies Kohlendioxid mg/l 78